Gusskühler VCC

 gusskuehler vcc

Gusskühler VCC

 gusskuehler vcc 2.jpg

  • Länge = 16.500 mm
  • Breite = 1400 mm
  • Max. Gewicht der Teile = 350 kg
  • Temperatur Eingang = 700 °C
  • Temperatur Ausgang = 60 °C
  • Länge = 16.500 mm
  • Breite = 1400 mm
  • Max. Gewicht der Teile = 350 kg
  • Temperatur Eingang = 700 °C
  • Temperatur Ausgang = 60 °C
Standard-Abmessungen:
Länge: bis zu 35.000 mm (andernfalls zwei Maschinen)
Breite: 1.400 mm, 1.600 mm, 1.800 mm, 2.000 mm, 2.200 mm, 2.400 mm, 2.600 mm.
Andere Abmessungen sind auf Anfrage erhältlich.

Schwingdaten:
500 1/ min mit 8 mm Amplitude. Verschiedene Betriebsdrehzahlen einstellbar.
Anschluss Leistung:
7,5 kW – 22 kW

 

Der Maschinentrog kann als auswechselbarer Trog aus Hardox 400, als Trog aus Normalstahl mit Schleißblechen wahlweise aus Stahl oder Manganstahl ausgeführt werden. Der Gusskühler ist für hohe Temperaturen ausgelegt. Tröge und Hauben sind in der Lage, sich gegeneinander zu verschieben.

Benötigte Daten:
Kasten/Trauben pro Stunde:
Länge der Traube/des Gussteils:
Breite der Traube/des Gussteils:
Art der Gussteile:
Max. Gewicht der Gussteile/Kasten:
Gussmodul (Verhältnis Oberfläche zu Gewicht):
Temperatur der Gussteile nach dem Ausstoßer:
oder Kühlzeit in der Formanlage:
Gewünschte Austrittstemperatur:
Max. Wandstärke:
Beispiel:
100 Ballen/Stunde
1.000 mm
1.400 mm
Zylinderköpfe, …
250 kg
1,4 cm/1,0 dm²/kg (wenn vorhanden)
650°C
2 Stunden (wenn vorhanden)
100°C (wenn vorhanden)
20 mm

Wir führen mit Ihren Daten eine thermodynamische Auslegung sowie eine Dimensionierung Ihres Gusskühlers durch. Die optimierte Luftführung „Airspeed“ führt zu bestmöglichen Kühlergebnissen.

Wenn Sie uns eine Zeichnung zur Verfügung stellen, aus der die räumlichen Verhältnisse Ihrer Gießerei hervorgehen, können wir einen Gusskühler für Sie optimal auslegen und einplanen. In der Regel wird die Luft zur Kühlung der Gussteile im Gusskühler aus dem Kühlhaus der Formanlage abgezogen. Zusätzlich zum Gusskühler entsteht Aufwand für Rohrleitungen, Ventilatoren und gegebenenfalls für einen Zyclon sowie zusätzliche Filterkapazität. Mit einem Gusskühler können Sie die kontinuierliche Gussteilproduktion bis zur Strahlanlage realisieren.